Mehrfach ungesättigte Fettsäuren

(essentielle Fettsäuren: Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren)

Wenn wir unseren Körper über die Nahrung mit einer ausreichenden Menge Fett versorgen, kann er all die notwendigen Fettsäuren selbst herstellen, außer Linolsäure und Linolensäure. Diese mehrfach ungesättigten Fettsäuren müssen aus der Nahrung fertig aufgenommen werden und heissen deshalb essentielle Fettsäuren.

Linolsäure und Linolensäure

Linol- und Linolensäure haben zwei wichtige Funktionen im Körper. Sie werden zum Aufbau und Unterhalt der Zellmembranen gebraucht.
Wenn die Zellen älter werden, verlieren die Membranen an Geschmeidigkeit. Sie werden starr und die Funktion der Zellen wird behindert. Zellen, die durch Linol- und Linolensäure entstanden sind, sind elastischer.

Eine regelmäßige und reichhaltige Zufuhr aus der Nahrung ist deshalb sehr wichtig. Wenn diese essentiellen Fettsäuren fehlen, aber statt dessen eine große Menge an gesättigten Fetten aus tierischen Lebensmitteln vorhanden ist, werden diese anstelle von Linol- und Linolensäure eingebaut. Das hat zur Folge, dass die Zellmembranen an Geschmeidigkeit, Reaktionsbereitschaft und Funktion verlieren.

Linol- und Linolensäure können zu Eicosanoiden umgeformt werden. Das sind hormonähnliche Substanzen, die ein weites Spektrum an Funktionen haben.

Eicosanoide regeln alle Zellfunktionen, die lebenswichtig sind für Zellwachstum und Regeneration, für die Regulierung der Blutfettwerte und des Cholesterins, des Blutdruckes, die Verklumpung der Blutplättchen, für eine gesunde Haut, zur Verminderung von Entzündungen und Auto-Immunkrankheiten und die Erhaltung von geistigen Fähigkeiten.

Vorkommen in den Algen in absteigender Reihenfolge: Afa-Algen, Spirulina, Chlorella


Algenprodukte können hier bezogen werden:
FA-Logo_Kleinwww.feine-algen.de

Die Kommentare wurden geschlossen